27. April 2020

Regeln für Notbetreuung geändert

Regeln für Notbetreuung geändert

Die schulische Notbetreuung wird mit Wirkung zum 27. April 2020 neu geregelt.

Gegenüber den alten Regeln ergeben sich folgende Änderungen:

  • Für den Anspruch auf die Notbetreuung in Schulen gelten erweiterte berufliche Tätigkeitsbereiche. Eine Aufstellung der Tätigkeitsbereiche finden Sie in Anlage 2 der CoronaBetrVO1.
  • Alleinerziehende, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen, haben – unabhängig vom Tätigkeitsbereich – Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung. Das gilt auch für Alleinerziehende, die sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden.
  • Die Notbetreuung am Wochenende findet nicht mehr statt.
  • Für die Beantragung der Notbetreuung soll ein neues Formular verwendet werden.

Nähere Informationen finden Sie in der Schulmail 16 vom 24. April 2020.


  1. Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsinfrastruktur ↩︎