10. August 2020

Informationen zum Schulanfang 20/21

Liebe Eltern und liebe Kinder,

die Ferien gehen zu Ende, darum: Herzlich willkommen im neuen Schuljahr!

Leider müssen wir den Unterricht und das Schulleben mit einigen Einschränkungen starten. Dafür gibt es jetzt folgende Informationen:

  • Am Mittwoch haben die Klassen 2, 3 und 4 Unterricht von 9.00 bis 11.45 Uhr (2. bis 4. Stunde).
  • Am Donnerstag und Freitag ist für die Klassen 1/2 (Erstklässler und Zweitklässler) Unterricht von 8.10 bis 11.45 Uhr (1. bis 4. Stunde), für die Klassen 3 und 4 (Drittklässler und Viertklässler) Unterricht von 9.00 bis 12.40 Uhr (2. bis 5. Stunde)

Am Mittwoch erhalten alle Klassen ihren Stundenplan, der ab Montag, dem 17.08.2020, gilt. Der Stundenplan sieht für alle Klassen Unterricht in regulärem Umfang vor. Der Unterricht beginnt für die einzelnen Klassen zeitversetzt.

Auch der Ganztag wird vom ersten Schultag an ab 7.00 Uhr und – je nach Buchung – bis 15.00 Uhr bzw. 16.30 Uhr angeboten. OGS-Kinder, die zur Frühbetreuung gehen, gehen bitte in den OGS-Flur. Die Lehrkräfte sind vor Unterrichtsbeginn auf dem Schulhof, nehmen die Kinder in Empfang und begleiten sie in ihren Klassenraum.

Auf Grund der Erlasslage gelten folgende Regelungen:

  • Bis Ende August besteht im Schulgebäude und auf dem Schulgelände eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.
  • Haben die SchülerInnen ihre festen Sitzplätze im Klassenraum eingenommen, können sie die Bedeckung abnehmen. Vom Tragen einer Maske kann die Schule aus pädagogischen Gründen zeitweise absehen, wenn ein Abstand von 1,5 Meter eingehalten wird. In den Schulbussen gilt weiterhin die Maskenpflicht. Für die Bereitstellung der Masken für ihre Kinder müssen die Eltern Sorge tragen.
  • Es gilt weiterhin, dass nur gesunde Kinder die Schule besuchen dürfen. Krankmeldungen bitte ausschließlich telefonisch (auch auf den Anrufbeantworter) bis 8.00 Uhr. Wenn Ihr Kind Schnupfen hat, behalten Sie es bitte 24 Stunden zur Beobachtung zu Hause. Wenn keine weiteren Krankheitsanzeichen hinzukommen oder Beeinträchtigungen des Wohlbefindens zu beobachten sind, kann es dann wieder zur Schule kommen.
  • Wenn Ihr Kind Symptome einer Covid-19-Erkrankung zeigt, wie insbesondere Fieber, trockenen Husten oder Verlust des Geruchs- und Geschmacksinns, setzen Sie sich bitte unmittelbar mit einem Arzt in Verbindung und behalten Sie Ihr Kind zu Hause. Wenn ein Kind in der Schule solche Symptome zeigt, müssen Sie Ihr Kind umgehend abholen und wir benachrichtigen das Gesundheitsamt.
  • Schülerinnen und Schüler, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, benötigen einen ärztlichen Nachweis über die Nichtinfektion an SARs-CoV-2 oder müssen zwei Wochen in Quarantäne.
  • Die Zusammensetzung der Gruppen im Ganztagsangebot ist konstant und wird dokumentiert, um bei Bedarf Infektionsketten zurückverfolgen zu können.
  • Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in den Gruppenräumen der Ganztags-und Betreuungsangebote in der Primarstufe ist nicht erforderlich.
  • Wie bisher sollen Eltern das Schulgelände möglichst nicht betreten. Ausnahmen sind alle schulischen Veranstaltungen sowie terminlich vereinbarte Gespräche.

Diese Vorgaben gelten zunächst bis Ende August. Alle Planungen müssen eventuell dem aktuellen Geschehen angepasst werden.

Wir werden alles dafür tun, dass es auch unter diesen Bedingungen ein erfolgreiches, schönes und gesundes Schuljahr wird.

Mit herzlichen Grüßen

Karin Deppe


Diese Informationen erhalten Sie auch als Download zum Ausdrucken.